QUATTROGENERATION Das Brennstoffzellensystem für Energieversorgung und präventiven Brandschutz in einem System

Begehbarkeit von Schutzbereichen

Ob ein Feuer entstehen kann, hängt unter anderem vom Sauerstoffgehalt (Volumentprozent vol%) in der Umgebungsluft ab. Durch die Zufuhr der stickstoffreichen Abluft aus unserer Brennstoffzelle reduzieren wir die Sauerstoffkonzentration, so dass die Entstehung eines Feuers praktisch ausgeschlossen wird.

Die normale Atemluft besteht zu rund 20,9 vol% aus Sauerstoff und 78 vol% aus Stickstoff. Im Gegensatz zum Feuer, ist für die menschliche Atmung jedoch nicht der Volumenprozent entscheidend, sondern der Sauerstoffpartialdruck. Ist der Luftdruck geringer – zum Beispiel im Flugzeug oder in bergigen Höhenlagen – sinkt der Sauerstoffpartialdruck. Die menschliche Atmung reagiert darauf mit schnelleren Ermüdungserscheinungen, die Entflammbarkeit des Feuers bleibt erhalten.

Dem Feuer bleibt die Luft weg, Ihnen nicht

Wird der Sauerstoffgehalt in der Luft auf Meereshöhe gesenkt, ist das Brandrisiko auf einem Niveau von rund 17 vol% bereits deutlich reduziert. Bei 15 vol% sind die meisten Feststoffe nicht mehr entflammbar. Der Sauerstoffpartialdruck dieses Niveaus entspricht dabei einer Höhe von etwa 2.700 m ü. NN. Die Begehbarkeit Ihrer Räume kann also in vielen Fällen gewährleistet bleiben.